Nach zwei Spieltagen stehen bei den Espinnen drei Punkte zu Buche und nun folgt das erste Auswärtsspiel der neuen AXA Women’s Super League-Saison. Dabei geht es in die Zentralschweiz zu den Frauen des FC Luzern. Bisher zeigten die Frauen vom FC St.Gallen-Staad in den beiden Begegnungen gegen GC (2:0) und Servette (0:1) ansprechende Darbietungen. Gegen die Zürcherinnen waren sie spielbestimmenden und hatten mehr vom Spiel. Auch gegen die favorisierten Genferinnen hielt man lange Zeit gut mit.

Ein Sieg und eine Niederlage

Die Luzernerinnen siegten am vergangenen Wochenende gegen den FC Lugano Femminile mit 4:2. Dabei hatten die Innerschweizerinnen einen schlechten Start und lagen nach 14 Minuten mit 0:2 zurück, konnten aber die Partie bis zur Pause egalisieren. Den vierten Treffer erzielten sie in der Nachspielzeit. In der ersten Partie der neuen Saison setzte es eine 0:3-Heimniederlage gegen die Frauen aus Basel ab. (pd)