hallochamps.ch: Was fasziniert dich am Unihockey?

Unihockey verbindet sehr viele Komponenten in einem Sport. Es lebt von Schnelligkeit und der Dynamik. Dazu spielt die physische Komponente noch stark dazu.

Spannend ist auch, dass es zum Beispiel eine hochkarätige Torchance auf der einen Seite geben kann und zwei Sekunden später ist es auf der anderen Seite brandgefährlich.

hallochamps.ch: Wie sieht eine Trainingswoche von dir aus?

Derzeit haben wir Sommertraining. Das heisst, wir arbeiten stark an unserer Physis im Kraftraum und mit Intervall-Trainings. Das sind ungefähr sechs bis sieben Trainingseinheiten pro Woche. Zwischendurch trainieren wir auch im Sommer in der Halle, damit man die Technik mit Stock und Ball nicht verliert. Diese Trainings macht natürlich am meisten Spass.

hallochamps.ch: Verfolgst du den Schweizer Fussball?

Ich verfolgen den Fussball in der Schweiz. Derzeit sogar etwas mehr, da der FCSG ganz vorne mitmischt. Das Freut mich sehr. Meine WG-Kammeraden und ich verfolgen jedoch auch die Bundesliga und die Premier League. 

 
Michael Schiess im Interview mit hallochamps.ch.

hallochamps.ch: UHC Waldkirch-St. Gallen ist der bekannteste Unihockeyclub im Raum St. Gallen wie lange spielst du schon dort? Gab es andere Vereine vorher?

Ich spiele seit acht Jahren für Wasa. Davor war ich beim UHC Herisau. In Herisau habe ich im Alter von sechs Jahren mit dem Unihockey begonnen.

hallochamps.ch: Was macht Wasa für dich speziell?

Das lässt sich meiner Meinung nach ganz einfach erklären. Wir sind ein eher kleiner und familiärer Verein. Wir mussten auch schon durch schwerere Zeiten – vor allem finanzieller Natur. Dennoch fanden wir aus dieser Krise heraus, stärker als alle dachten.

Dazu pflegen wir eine super Team-Moral, was man auch auf dem Feld sieht. Ich bin sehr stolz für Wasa spielen zu dürfen und hoffe ich erlebe hier noch einige schöne Momente.

hallochamps.ch: Was sind deine Ziele für die Zukunft?

Letztes Jahr haben wir die Qualifikation für die Playoffs geschafft. Nun heisst das nächste und primäre Ziel, dies in der kommenden Saison zu bestätigen.

Mit der Nationalmannschaft träume ich vom Weltmeistertitel.

hallochamps.ch: Welches ist dein Traumverein und wieso?

Ich habe eigentlich keinen Traumverein. Für mich ist es der UHC Wasa, wo ich ja bereits spiele. Dennoch würde ich gerne eines Tages in der Schwedischen Liga spielen, da diese Liga die beste der Welt ist.