Basil Stillhart hat heute Morgen einen 3-Jahres-Vertrag beim FCSG unterschrieben. Für ihn ist es eine Rückkehr in die Ostschweiz. Der gebürtige Wiler entstammt der Nachwuchsorganisation Future Champs Ostschweiz, welches der FCSG und der FC Wil gemeinsam betreiben. Jedoch lief der 26-Jährige noch nie in den Trikot-Farben grün und weiss auf. Seine gesamte Juniorenzeit verbrachte er bei seinem Heimatclub dem FC Wil.

Obwohl man den talentierten Mittelfeldspieler bereits im Nachwuchs immer nach St. Gallen holen wollte, blieb Stillhart immer beim FC Wil. Eine Charaktereigenschaft die man in St. Gallen schätzt – Identifikation. Genau diese wird er nun auch für seinen neuen Arbeitgeber zeigen. Die Espen sind erst der dritte Klub in der Karriere des Wilers. Mit viel Herzblut und Engagement versuchte er den FC Thun vor dem Abstieg zu bewahren. Er hatte einen grossen Anteil an der hervorragenden Rückrunde der Berner Oberländer. Ganz stark war seine Leistung im defensiven Mittelfeld oder der Innenverteidigung. Er glänzte immer wieder mit starken Spielauslösungen.

Somit passt Stillhart perfekt ins System von Peter Zeidler. Er ist ein Kämpfer auf dem Platz, ist technisch stark und gibt in jeder Sekunde auf dem Platz alles für seine Farben.