Lavdim Zumberi ist ein ehemaliger Wiler Junior. Er stammt aus Uzwil und wohnt in Bazenheid. Mit 15 wechselte er in die Nachwuchsakademie des FC Zürich und durchlief dort alle Juniorenstufen bis in den Kader der ersten Mannschaft. Zumberi bestritt 6 Super League-Spiele für den FCZ. Zusammen mit Bledian Krasniqi kam er in der Europa League gegen den SSC Neapel zum Einsatz. Im U20-Nationalteam erzielte er in seinem einzigen Spiel ein Tor. Nun kommt er zurück in die Heimat und unterschreibt für zwei Jahre mit Option.

Aus Kroatien kommt der Basler Robin Kamber

Der 1.87 grosse Robin Kamber stammt aus dem Nachwuchs des FC Basel, für den er bis zur U21 aktiv war. Servette, Vaduz, Winterthur und GC waren weitere Stationen. Zuletzt stand er beim kroatischen Erstligisten Slaven Belupo unter Vertrag. Der Kontrakt wurde in gegenseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst. Die Spielberechtigung für den FC Wil 1900 wird Kamber erst anfangs Oktober erhalten. Zuletzt trainierte er mit Basels U21.

Die Verpflichtung Kambers und Zumberis sind auch auf dem Hintergrund der Verletzungen der beiden zentralen Mittelfeldspieler Kastrijot Ndau (Fuss) und Argtim Ismaili (Hüfte) zu sehen. Beide fallen für mehrere Monate aus, sodass auf dieser Position Handlungsbedarf entstand. (pd)