Daniel Lopar hat seine Karriere als Profifussballer in der Ostschweiz begonnen. Bei seinem Ausbildungsverein FC Wil schaffte er den Sprung in den Profikader und konnte nach guten Leistungen bei den Leihklubs FC Aarau und FC Thun zum FCSG wechseln. Bei den Espen hütete Lopar 13 Jahre lang das Tor und entwickelte sich in dieser Zeit zum Publikumsliebling.

Nicht immer war er die unangefochtene Nummer Eins im Tor von Grün-Weiss. Dennoch hielt er dem Verein stets die Stange und nahm die Herausforderung, sich den Stammplatz zurück zu holen, immer wieder an. Insgesamt lief der Goali in 241 Super-League-Partien auf.

Im vergangenen Sommer 2019 entschied sich der heute 35-Jährige, seine Profikarriere in Australien fortzusetzen. Er schloss sich den Western Sydney Wanderers an und ist dort die unangefochtene Nummer Eins.

Wie es ihm heute geht, seht ihr im Video.

 
Von Sydney meldet sich Daniel Lopar. (Bildqualität ist der Handyaufnahme geschuldet)