Wahrscheinlich sind bereits die ersten Freudenschreie der FCO-Spieler und -Spielerinnen zu hören. Am 6. Juni dürfen sie wieder ins Training einsteigen. Ohne die ganz grossen Einschränkungen, mit denen man bereits seit über zwei Wochen trainieren dürfte. Nun steht einem relativ normalen Trainingsalltag nicht mehr viel im Weg. Es gibt nur noch geringfügige Vorlagen.

Somit kann die Vorbereitung auf die Saison 20/21 starten. Denn auch wenn wieder trainiert werden darf, ist die diesjährige Meisterschaft definitiv abgebrochen worden. Das bleibt auch so. Dennoch wird die Vorfreude und die Motivation auf die kommende Fussballsaison riesig sein.

Ab dem 19. Juni wieder Profifussball?

Auch für den Profifussball gab es positive Neuigkeiten. Der Bundesrat hat sich für eine Weiterführung ausgesprochen. Dass heisst, der Ball liegt nun bei den Fussballklubs. Sie werden am kommenden Freitag abstimmen ob es weiter gehen soll.

Diese Abstimmung wird jedoch kaum mit einem einstimmigen Resultat beendet werden. Noch immer gibt es einige Klubs, welche die Saison lieber abbrechen würden. Allen voran der Präsident vom FC Sion, der seine Meinung breit der Öffentlichkeit präsentiert. Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass die Mehrheit der anwesenden Klubvertreter für eine Wiederaufnahme der laufenden Saison stimmen wird.

Damit den Klubs bei einem Entscheid zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs genügend Zeit zur Vorbereitung bliebe, wären die ersten Partien am Wochenende vom 19./20./21. Juni 2020 vorgesehen.