Die Arbeit der Stützpunkte ist essentiell für den FCO. Nur mit deren Hilfe ist es möglich, die talentiertesten Nachwuchsfussballer in der gesamten Ostschweiz zu entdecken und zu fördern. Zielführend ist, die Nachwuchstalente behutsam und Schritt für Schritt an den Nachwuchsleistungssport heranzuführen. So hat man es beim FCO erreicht, dass die Junioren/inne in ihren jeweiligen Regionen die passende Unterstützung erhalten und nicht bereits in jungen Jahren nach St. Gallen oder Wil ins Training müssen. Für die meisten Talente wäre das kaum möglich.

Der Weg in den Nachwuchsleistungsfussball

So auch beispielsweise beim Stützpunkt St. Gallen-Süd. Unter der Leitung von Roland Wildhaber (Stützpunktleiter) und seinem Trainerteam, werden Talente aus den südlichen Regionen des Kantons St. Gallen in zwei Altersklassen trainiert – E11 und FE12. Dabei werden die besten Spielerinnen und Spieler aus den umliegenden Fussballvereinen zum Stützpunkt geholt und dort in einer ersten Stufe weiter ausgebildet. Reicht das fussballerische Talent aus, so kann der Weg der Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler in den regional naheliegenden Stützpunktteams Liechtenstein oder Südostschweiz weiter gehen und allenfalls ab der U15 beim FCSG oder FC Wil. Alle Talente, welche diesen Schritt nicht schaffen, schliessen sich ihren Stammvereinen wieder an. Somit profitieren auch die Stammvereinen von gut ausgebildeten Fussballer/innen.

St. Gallen-Süd hat zwei Profis herausgebracht: Babic und Staubli

Dass das Konzept funktioniert zeigt sich derzeit auch beim Stützpunkt St. Gallen-Süd. Momentan stehen zwei ehemalige FCO-Nachwuchsspieler im Profikader von Peter Zeidlers FCSG – Boris Babic und Tim Staubli. Beide haben ihre FCO-Ausbildung beim Stützpunkt von Roland Wildhaber begonnen und konnten sich danach über das Team Südostschweiz nach St.Gallen spielen. Beim FCSG haben beide die Juniorenstufen ab der U15 durchlaufen, wohnten an der FCSG-Akademie und sind am FCO-Campus zur Schule gegangen.

 
Roland Wildhaber erklärt euch den FCO-Stützpunkt St.Gallen-Süd