Wer kennt ihn nicht, den Torjubel von Cristiano Ronaldo? Er springt in die Luft, dreht sich um 180 Grad und reist dann die Arme und Beine auseinander. Es ist ein Jubel der von vielen, gerade im Nachwuchs, nachgeahmt wird und für den Portugiesen zum Markenzeichen wurde. In die Kategorie ausgefallene Torjubel fallen jedoch noch andere. Allen voran geht das isländische Fussballteam UMF Stjarnan. Die Mannschaft ist weltberühmt für ihre ausgefallenen Torjubel und nicht für ihren einzigartigen Fussball selbst. Das berühmteste Beispiel – der Angler-Jubel. Ein Spieler stellt einen Angler dar, der einen Fisch an der Angel hat und ihn aus dem Wasser zieht. Ein zweiter Spieler ist der zappelnde Fisch am Hacken, welcher immer näher zum Angler gezogen wird. Danach nimmt das restliche Team den «Fisch» gemeinsam auf den Arm und ein Einzelner spielt den Fotografen, der den «Prachtsfang» auf Foto festhält. Eine sehr kreative Variante ein Tor zu feiern. Was für Ideen die Spieler am Stützpunkt Appenzell haben, sehen sie im Video. Stimmen Sie ab, welcher Jubel der beste ist.

 
Die Torjubel-Challenge