Es handelt sich um eine Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich. Der FCO tauscht sich seit einigen Jahren regelmässig mit den Verantwortlichen des Nachwuchsbereichs vom Hockeyclub Davos aus. Diverse Erfahrungswerte und Ideen werden untereinander ausgetauscht, damit sich beide Vereine stets weiterentwickeln können und voneinander profitieren. Dies ist nur möglich, da sich die beiden Vereine nicht konkurrenzieren. Obwohl es verschiedene Sportarten sind, kommt es in der Organisation der Juniorenbereiche zu vielen Überlappungen. Von daher ist diese Partnerschaft positiv sowohl für der grössten Hockeyclub als auch für den grössten Fussballclub der Ostschweiz.

Die neuste Ideenübertragung kam aus Davos. Die Verantwortlichen vom FCO haben eine Idee implementiert, welche der HCD im Profibereich schon lange Zeit umsetzt. Es handelt sich dabei um ein Logo des Vereins auf dem Boden der Spielerkabine. Um was es dabei aber wirklich geht, erklärt euch Christian Maier (Technischer Leiter FCO) im Video.

 
Christian Maier erklärt den Sinn und Zweck des neuen Kabinenlogos der U21.